Elternarbeit

Die Elternmitarbeit ist ein tragender Pfeiler unserer Einrichtung. Die Eltern erbringen ein angemessenes Maß an Eigeninitiative und tragen Mitverantwortung für das Kinderhaus. Neben wechselndem Elterndienst (z.B. Besorgung von Getränken, Entsorgung von Leergut und Müll, Handtücher waschen) beteiligt sich jede Familie an den „Eltern-AGs“. Die „Eltern-AGs“ sind Arbeitsgemeinschaften, denen sich die Eltern je nach eigenen Kompetenzen und Kenntnissen anschließen und aktiv mitwirken. Die AG-Leitung hält Kontakt zu den Erzieherinnen und organisiert mit den anderen AG-Mitgliedern die anfallenden Arbeiten.

Unsere „Eltern-AGs“ sind:
  • AG Garten – Gartengestaltung und -instandsetzung
  • AG Feste und Organisation – Einkauf, evtl. Deko, Aktionen, Tag der offenen Tür, Weihnachtsmarkt
  • AG Handwerk und Geräte – Instandhaltung der Räume, Spielgeräte im Außenbereich, Spielzeug innen
  • AG Presse und Öffentlichkeitsarbeit – Erstellen/Pflege der Website, Schreiben und Weiterleiten von Pressemitteilungen, Fotografieren, Erstellen und Verteilen von Plakaten und Flyern
  • AG Bürogeräte – Computer, Betreuung der Hard- und Software, Telefonanlage, Internetzugang, Büromobiliar

Der Elternbeirat wird jährlich gewählt und vermittelt zwischen den Interessen der Kinder, der Eltern, des Trägers und des Teams, unter Berücksichtigung und in Verpflichtung der Einhaltung der Prinzipien der Montessori-Pädagogik sowie des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans.

Elternverein

Der gemeinnützige Verein Montessori-Kinderhaus Wörthsee Integrationskindergarten e.V. besteht seit 1990 und ist Träger des Kinderhauses. Jede Familie ist durch mindestens eine Person auch Vereinsmitglied und hat damit vielfältige Möglichkeiten sich am Vereinsleben zu beteiligen und Einfluss zu nehmen. 

Der aus drei Personen bestehende Vorstand, der im zweijährigen Turnus aus der Mitte der Vereinsmitglieder gewählt wird, übernimmt ehrenamtlich die Trägerverantwortung und damit alle rechtlichen, finanziellen und vertraglichen Angelegenheiten des Kinderhauses. Der Träger hat darüber hinaus die Verantwortung für die Umsetzung des Integrationsgedankens, der Montessori-Pädagogik sowie des bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans. Gemeinsam mit der Kinderhausleitung entscheidet er über die Jahresplanung, den Umfang der Personalausstattung, die Planung und Gestaltung von regelmäßgen Informations- und Bildungsveranstaltungen, Öffnungs- und Schließzeiten und die Festsetzung der Höhe der Elternbeiträge.

Vereinssatzung